Bald ist Weihnachten und das Jahr ist fast wieder vorbei. Viele haben noch Urlaub offen, der dieses Jahr nicht mehr genommen werden kann. Was ist dabei zu beachten?

Urlaub, der nicht im laufenden Jahr genommen werden kann, verfällt. Nur wenn betriebsbedingt oder aus persönlichen Gründen der Urlaub nicht genommen werden kann, kann er in das nächste Jahr übertragen werden. Er ist dann bis zum 31.3. des nächsten Jahres zu nehmen.

Bisher war es allerdings so, dass der Arbeitnehmer den Urlaub im alten Jahr beantragt haben musste. Hatte er dies versäumt, ist der Urlaub verfallen.

Für Aufsehen hat in diesem Zusammenhang eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (C-619/16,C-684/16) gesorgt. Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass der Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern rechtzeitig mitteilen muss, wenn noch Urlaubstage vorhanden sind. Der Arbeitgeber muss auch darauf hinweisen, dass der Anspruch verfällt, wenn der Urlaub nicht genommen wird. Der Arbeitgeber muss sogar nachweisen können, dass er seine Arbeitnehmer ordnungsgemäß informiert hat. Hat der Arbeitgeber dies versäumt oder kann er den Nachweis nicht führen, wird der Urlaub in das nächste Jahr übertragen.

In das deutsche Recht wurde die Entscheidung noch nicht übertragen. Allerdings ist davon auszugehen, dass viele deutsche Arbeitsgerichte die Entscheidung schon jetzt anwenden. Um sicherzugehen, sollten Arbeitnehmer jedoch noch rechtzeitig im alten Jahr ihren Urlaub beantragen. Arbeitgeber sollten ihre Mitarbeiter vorsorglich auf bestehende Urlaubsansprüche aufmerksam machen. Einvernehmliche Absprachen können natürlich jederzeit getroffen werden.

Spezialisiert auf solche Fragen sind Fachanwälte für Arbeitsrecht. In der Regel tragen Rechtsschutzversicherungen die Kosten. Aber auch zu staatlichen Kostenbeihilfen beraten Fachanwälte natürlich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü